Work-Life-Balance: der Weg zur besseren Lebensqualität

Der Begriff Work-Life-Balance ist schnell erklärt: Schaffe eine ausgewogene Balance zwischen deinem Privatleben und dem Berufsleben. Die Arbeit sollte nicht als Belastung sondern als Bereicherung erachtet werden. Eine gelungene Work-Life-Balance wirkt sich positiv auf dein Leben aus, negativer Stress wird vermieden. Trotz beruflichen Erfolgs behältst du genügend Zeit für dich selbst, deine Familie und deine Freunde. Wir zeigen dir, wie du die Balance bewältigst und deine Zufriedenheit steigerst.

Eine gute Work-Life-Balance verschafft dir mehr Zeit im Privatbereich und im Beruf

Je besser du dein Privatleben und den Beruf organisierst, desto mehr Zeit gewinnst du. Ein hoher Stresspegel ist langfristig schädlich für die Gesundheit. Schnelles Handeln ist erforderlich, um das eigene Wohlbefinden zu schützen. Müssen Überstunden absolviert werden oder verbringst du nur wenig Zeit mit deinen Kindern, dann sinkt die Lebensqualität. Die gelungene Work-Life-Balance ist Grundvoraussetzung für Erfolg im beruflichen und im privaten Bereich. Bei einem organisierten und bewussten Leben vermeidest du Zeitverluste und nutzt die zur Verfügung stehende Zeit wird optimal. Außerdem dürfen Druck und Stress nicht entstehen.

Organisiere deinen Tag

Die Kenntnis über alle anstehenden Termine und die Planung des Tagesablaufs sind die Grundvoraussetzungen für die Balance. Vermeide unnötige Fahrtzeiten, lege Termine nach Möglichkeit zusammen und verzichte auf überflüssige Aktivitäten. Des Weiteren kann ein Terminplaner für die notwendige Übersicht sorgen.

Lege Ziele für dich fest

Es ist von Vorteil, auf ein Ziel hin zu arbeiten. Ziele können für den Tag, die Woche oder einen längeren Zeitraum aufgestellt werden. Sie geben Ansporn und es entsteht ein positives Glücksgefühl beim Erreichen der Ziele. In einem Journal wie Monkey Planer definierst du Ziele und hakst wichtige Zwischenschritte im Erfolgsfall ab. Du behältst die Übersicht und bist stets über deinen aktuellen Stand informiert.

Entscheide, was für dich wichtig ist

Du möchtest mehr Zeit mit deiner Familie verbringen? Dann lasse dich von diesem Ziel nicht abbringen und plane feste Zeiten ein. Trotz beruflichen Stresses solltest du dein Privatleben pflegen und abschalten können. Während der Privatzeit konzentrierst du dich auf deine Freunde und deine Familie, ohne ständig an beruflichen Stress zu denken. Entspannungsübungen nach der Arbeit helfen beim Abschalten.

Sport baut Stress ab

Sport fördert die Gesundheit und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Ein Spaziergang in der Mittagspause, das Joggen nach der Arbeit oder der Vereinssport am Wochenende helfen dir, Stress abzubauen. Des Weiteren ist Sport eine sehr gute Möglichkeit neue soziale Kontakte zu knüpfen und neue Aktivitäten auszuprobieren.

Trenne den beruflichen und privaten Bereich

Wir müssen nicht immer und überall erreichbar sein. In den meisten Berufen ist es nicht erforderlich, in der Freizeit für den Chef an jedem Ort telefonisch oder gar persönlich zur Verfügung zu stehen. Schalte gegebenenfalls das Smartphone aus oder entscheide dich für ein berufliches und ein privates Handy. Die Trennung beider Bereiche ist wichtig, um die Freizeit zur Entspannung nutzen zu können und dadurch die Work-Life-Balance zu verbessern. Außerdem kann ein Digital Detox, also vermeiden von Elektronik, dir und deiner Seele gut tun.

Reflektiere deinen Tag

Oftmals werden positive Aspekte leicht übersehen. Ein hoher Stresspegel führt dazu, dass wir uns auf negative Dinge fokussieren und vergessen, welche positiven Erlebnisse am Tag geschehen sind. Deswegen solltest du deinen Tag Revue passieren lassen und erkennen, welche Erfolgserlebnisse du hattest. Darüberhinaus kannst du auch die negativen Erlebnisse reflektieren und dir für die Zukunft eine bessere Strategie überlegen.

Wähle einen Beruf aus, der dir Freude bereitet

Wer Erfüllung in seinem Beruf findet, der verbessert seine Work-Life-Balance. Überlege, ob gegebenenfalls eine berufliche Veränderung sinnvoll ist, sofern du deinen Traumjob noch nicht gefunden hast. Es muss nicht immer eine komplette Veränderung sein. Oftmals können ein Aufstieg in der Firma oder der Wechsel in eine anderes Unternehmen die Zufriedenheit mit dem Job zu verbessern.

Erlebe jeden Tag bewusst

Mache dir bewusst, wie wunderschön jeder einzelne Tag sein kann. Indem du die Erlebnisse genießt, gewinnst du an Freude. Bist du am Arbeitsplatz, dann nutze die Zeit, um berufliche Leistung zu erbringen. Hast du den Arbeitstag bewältigt und kannst dich auf die Freizeit freuen, dann grüble nicht über den Tag nach, sondern genieße zunächst den Feierabend. Kurzum, sei im hier und jetzt, denn das ist das einzige was zählt und was real ist. Dahingegen ist jeder vergeudete Gedanke in der Vergangenheit oder Zukunft nur eine Blockade das Jetzt zu genießen.

Nimm dir genügend Zeit für dich selbst

Plane regelmäßige Auszeiten für dich selbst. Ein Entspannungsbad, ein Spaziergang im Park oder das Fußballspiel am Wochenende. Anders ausgedrückt, tue das was dir gut tut.

Eine Balance wird Schritt-für-Schritt erreicht

Die Work-Life-Balance ist nicht innerhalb eines Tages hergestellt. Du musst an dir selbst arbeiten, um deine Ziele zu erreichen. Monkey Planer hilft dir, dein Leben zu organisieren und deine Ziele anzuvisieren. Mehr Zeit für das Privatleben und den Beruf – Diese Aufgabe gelingt nur, wenn du dir über deinen Tagesablauf bewusst bist. Gleichzeitig musst du versuchen, eine Trennung zwischen Arbeit und Privatleben zu erreichen. In beiden Bereichen solltest du zu 100 Prozent erfolgreich sein.

Solltest du Fragen oder Anregungen haben, nutze einfach die Kommentarfunktion oder kontaktiere uns über die Kontaktseite.

Stay Monkey – Das Monkey Team

P.S. Schaue auch auf unserer Facebook und Instagram Seite vorbei.